Was ist Global GRACE Day?

en de es pt-br
Einladung zum Global Grace Day, Samstag, 9. November 2013: Für eine neue Erde ohne Angst und Gewalt, „Terra Nova“

In acht Tagen feiern wir Global Grace Day, den Aktionstag der planetarischen Gemeinschaft für Terra Nova, für eine Erde ohne Krieg und Gewalt.
Was es bedeutet, an eine solche Vision zu glauben und gleichzeitig in einem Krisengebiet zu sein, erfahren wir im Moment aus den Nachrichten, die wir von unseren Genossen und Mitarbeitern aus den Stützpunkten des Globalen Campus erhalten.
Juliane Eckmann, Mitträgerin der „Escola da Esperanza“ in Tamera, schrieb uns vor wenigen Tagen einen bewegenden Brief aus der Friedensgemeinschaft San José de Apartadó in Kolumbien. Zusammen mit weiteren jungen ProjektleiterInnen Tameras leitet sie dort im Moment ein Gemeinschaftscamp mit Jugendlichen dieser Gemeinde. Vor fast 17 Jahren schlossen sich die Campesinos von San José im Norden des Landes zu einer Friedensgemeinschaft zusammen. Angesichts des erbarmungslosen Terrors mordender und brandschatzender Paramilitärs und Soldaten in einem Krieg, der nun schon fast 50 Jahre andauert, brauchen die Menschen eine neue Form von Schutz und Zusammenhalt. Die Todesschwadronen handeln im Auftrag von Großgrundbesitzern und multinationalen Konzernen wie Chiquita Brands oder AngloGold Ashanti, die die Bauern von ihrem Land vertreiben wollen, um es möglichst profitabel auszubeuten.
Die Menschen von San José stehen dieser weltweiten Globalisierungsmafia mit Gummistiefeln und bloßen Händen gegenüber. Hunderte Mitglieder wurden seit der Gründung der Friedensgemeinde im Jahr 1997 brutal ermordet. Trotzdem machen sie weiter. Sie befolgen ethische Grundregeln in ihrem Zusammenlebens, verweigern jegliche Zusammenarbeit mit den bewaffneten Akteuren und  dulden weder Waffen noch Drogen in ihrer Gemeinde. So haben sie eine Insel der Hoffnung geschaffen inmitten des brutalen Krieges.

„Was ist die Kraft, die wirklich eine höhere Macht hat als dieses Großsystem der Gewalt?“, war die Kernfrage aus dem Brief unserer Genossen in Kolumbien.

San José ist eines der hunderttausend Dörfer Lateinamerikas, Afrikas oder Asiens, denen in diesem Moment diese oder ähnliche Grausamkeiten widerfahren. Das ist die Realität unserer heutigen Globalisierung. Es ist eine Globalisierung des organisierten Verbrechens.
CHEGA! Schluss mit diesem Wahnsinn!
Wir müssen eine neue Globalisierung des Friedens und der Menschlichkeit einleiten, welche stärker ist als die Globalisierung der Gewalt, eine Bewegung, die auf ganz neue Weise denkt, plant und agiert. Das ist das objektive Muss unserer Zeit. Die Friedensbewegung darf nicht länger nur eine unstrukturierte amorphe Bewegung bleiben, sondern braucht den Mut, sich auf ein großes Ziel, einen gemeinsamen Plan auszurichten. Wir brauchen die Vision für eine kraftvolle Friedenskultur auf der Erde. In diesem Dienst steht die Bewegung „Terra Nova“.
Dieter Duhm hat am Ende der diesjährigen Sommeruniversität in Tamera eine kurze bewegende Ansprache gegen die Gleichgültigkeit gehalten. Man kann die Aufnahme hier herunterladen: “Beendet die Siesta!” (oder als Abschrift hier: http://www.dieter-duhm.com/de/node/48).

Am 9. November, dem Global Grace Day, wollen wir der Welt ein Zeichen geben: Ein anderes Leben ist möglich! Neben aller Grausamkeit sehen wir auch eine Welt der Lebens und der Liebe, die Welt in Kooperation mit der „Heiligen Matrix“ und die Möglichkeit eines globalen Neuanfangs.
Am 9. November verbinden wir uns weltweit mit dieser Perspektive, in Solidarität mit allen Leidenden und Betroffen, mit unseren Freunden und Genossen auf allen Kontinenten.
Im Dienst der Wärme für alles, was Haut und Fell hat.

Warum 9. November?
Es ist ein historisches Datum, das von Schmerz und Hoffnung geprägt ist: Am 9. November 9 1938 begann mit der sog. “Reichskristallnacht” der Völkermord an den Juden in Deutschland und am 9. November 1989 fiel die Berliner Mauer.
Sabine Lichtenfels, Friedensaktivistin und Mitbegründerin von Tamera in Portugal hat den Global Grace Day auf ihren Pilgerschaften durch verschiedene Krisengebiete ins Leben gerufen.

Am 9. November verbinden wir uns mit einer Kraft der Menschlichkeit, die alle Mauern der Trennung und Gewaltsysteme zu überwinden vermag. Wir kommen zusammen, um eine neue menschlichen Kultur auf der Erde zu verwirklichen. Wir visionieren eine vereinte Menschheit, die in Vertrauen, Wahrheit und Solidarität zusammenlebt und geleitet ist von “Grace”: Versöhnung statt Rache. Gemeinsam wollen wir das große Potenzial der Menschheit aktivieren.

Hier sind zehn Bilder mit der Überschrift „Imagine“, zehn Aspekte von Terra Nova. Zum Sonnenaufgang des 9. November wollen wir diese Bilder an so vielen Orten wie möglich visualisieren und damit ihrer Verwirklichung einen Weg bahnen.

Download
als Text: DeutschEnglishPortuguêsEspañol
als Poster: DeutschEnglishPortuguêsEspañol


Einstein sagte: „Was gedacht werden kann, kann auch getan werden.“ Wenn wir das Bild einer heilen Erde sehen können, dann haben wir auch die Kraft, um sie Wirklichkeit werden zu lassen. Nichts ist mächtiger, als eine Idee, deren Zeit gekommen ist. (Victor Hugo)

(Alle, die es noch nicht getan haben, bitte registriert eure Aktionen zum Global Grace Day auf folgender Seite im Internet: http://unify.org/november_9 oder benachrichtigt uns per Email globalgraceday2013 @ tamera.org, was ihr vorhabt.)

Zur Vorbereitung des 9. November empfehlen wir einen Aufsatz von Sabine Lichtenfels, Mitbegründerin von Tamera und Initiatorin des Global Grace Day, zum Thema: „Was ist GRACE?“ Der Text stammt aus ihrem Buch „GRACE. Pilgerschaft für eine Zukunft ohne Krieg“ und enthält wesentliche Grundgedanken der inneren Friedenssuche und -ethik, die Sabine Lichtenfels zu ihren Pilgerschaften in verschiedene Krisengebiete geführt hat.

Download: DeutschEnglishPortuguêsEspañol

Die Kraft von GRACE ist  ausschlaggebend für eine humane Drehung in der revolutionären Bewegung unserer Zeit. Alle, die das Thema vertieft studieren wollen, seien auf die weiterführenden Abschnitte des Buches („Begegnung zwischen einem Palästinenser und israelischen Soldaten“, „Geschichtliche Hintergründe des 9. November“) verwiesen oder mögen das ganze Buch lesen!
„Es gibt eine Macht, die stärker ist als Regierungen und Armeen, denn sie ist beheimatet in den Herzen aller Menschen.“ (Sabine Lichtenfels)

Wir grüßen euch in diesem Sinn und danken euch für eure Teilnahme.
Im Namen der Liebe für alle Kreatur.
Venceremos!

Martin Winiecki
Koordinator der Schule Terra Nova

Eindrücke von vom Global GRACE Day: 

Palestine 2005

2005 in Tulkarem, Israel-Palestine

 

 

 

 

 

 

 

Bogota_ Colombia

2010 in Bogotá, Kolumbien

 

 

 

 

 

 

 

Lisbon 2012 in Lissabon, Portugal

 

 

 

 

 

 

Share your thoughts:

Your email address will not be published. Required fields are marked *