Tamera Tagebuch

en de pt-br
Erwachte Menschen braucht das Land
– Intellekt und Intuition – Kraftvolle Frauen

3. Februar
Erwachte Menschen braucht das Land

140620_Tamera_Spiritual_Buildingsite_SDV_226Immer mehr Menschen wachen aus dem Wahnsinn auf. Sie durchschauen das System des Kapitalismus und sind auf der Suche nach einer anderen Art des Zusammenlebens. Sie suchen nach einem neuen Liebesmodell, erkennen die Lebendigkeit von Mutter Erde und die Notwendigkeit, sie zu schützen und wieder in Einklang mit ihr und allen Wesen zu leben.
Mit Anfang 20 stand ich genau an diesem Punkt. Ich spürte eine starke Sehnsucht in mir nach einer anderen Art des Lebens. Doch in der dörflichen Gegend meiner Heimat gab es neben dem Konzept: Heiraten – Haus bauen – Kinder gebären, keine Alternativen.
Aber es musste doch noch etwas anderes geben, etwas das ich noch nicht kenne!?!
Ich weiß noch, wie erleichternd es für mich war, als ich im Nachbardorf dann den Vortrag über das Heilungsbiotop Tamera hörte. Das erste Mal kam die Möglichkeit in einer Gemeinschaft zu leben zu mir.
Als ich Tamera dann besuchte, beeindruckte mich am meisten, dass dort so viele Menschen zusammenleben, die gemeinsam auf einem neuen Weg sind. Gleichgesinnte. Endlich.
Menschen die einander vertrauen und sich ganz normal über die sonst so tabuisierten Privatthemen von Liebe und Sexualität unterhalten. Sie unterstützen sich gegenseitig, ihre Strukturen zu durchschauen und zu drehen. „Eifersucht gehört nicht zur Liebe“, „Wie ist es möglich mehrere Menschen zu lieben?“
Das war überwältigend für mich. Kurze Zeit später entschied ich mich nach Tamera zu ziehen und mich selber in diese Forschung zu begeben.
(Autorin: Stephanie)

2. Februar

Die Verbindung zwischen Intellekt und Intuition

Heute fangen wir eine Woche an mit Sabine Lichtenfels zur “Urgeschichtlichen Utopie”. Das ist die Zeit vor Einbruch des Patriarchats. Es ist eine Zeit vor der Geschichtsschreibung, in welcher der Mensch in Stämmen lebte, in einer Weisheit, die keinen Einsatz erforderte, sondern einfach in einem voll gelebten Leben bestand.
Wir beginnen den Tagzu Sonnenaufgang  mit einer Versammlung im Steinkreis von Tamera. Wir sprechen persönliche Gebete und solche, die für die Gemeinschaft gelten. Chryssa, eine Mitarbeiterin aus Tamera, die ursprünglich aus Griechenland kommt, spricht ein Gebet für Griechenland. Vor kurzem haben dort Wahlen stattgefunden. Die radikale Linke kam an die Macht. Sie wollen das Land abkoppeln vom kapitalistischen System der EU und den finanziellen Auflagen, die Griechenland zerstören.
Chryssa sprach ein kraftvolles Gebet für die Unterstützung ihrer Heimat. Diese einfache Gebet hat mich an das erinnert, was wir letzte Woche studiert haben: die Verbindung von innerer und äußerer Friedensarbeit. Es ist interessant, jetzt unsere Forschung fortzusetzen und von dem eher intellektuellen Weg der letzten Woche (repräsentiert durch die Politische Theorie von Dieter Duhm) überzuwechseln in den intuitiven Bereich (repräsentiert durch das weibliche Wissen von Sabine Lichtenfels). Es ist ein Wissen, das aus der Mythologie kommt, verbunden ist mit den Geheimnissen des Lebens.
(Autor: Uri)

February 1

Der Tag der kraftvollen Frauen
Wieder ein Prvileg, wieder ein Segen. Die Sonntagsmatinee wird heute von Sabine Lichtenfels gehalten. Sie ist Mitbegründerin von Tamera und unsere spirituelle Lehrerin. Sie spricht über die “urgeschichtliche Utopie”, über die Bedeutung von Liebe und Sexualität im menschlichen Leben.
Die Rede erinnert mich daran, dass es immer etwas gibt, was intakt ist, unabhängig davon wie unvollständig und gebrochen man sich gerade fühlt. Wir können uns immer mit einer Information verbinden, die in sich ganz und vollständig ist, und von da aus können wir uns neu ausrichten und uns in den Dienst stellen für das Leben. Was für eine unglaubliche Möglichkeit!
Umschlag Tempel der Liebe.inddIn ihrem Buch “Tempel der Liebe” schreibt sie: “Ich empfand mich als Pionierin auf der Suche nach der Grundmatrix einer ursprünglichen, heilen Kulturform. (…) Dass Frauen weniger unterdrückt werden sollen, wird inzwischen all- gemein toleriert. Frauen in ihrer elementaren sinnlichen Freiheit, ihrer Weiblichkeit und ursprünglichen Quelle neu zu entdecken – das ist die nächste Herausforderung, vor der wir stehen. Wenn Frauen ihren positiven Urgrund wiederfinden, dann kommen sie zu einer neuen und geschichtsgebenden Kraft. In urgeschichtlichen Kulturen liegt die entscheidende Quelle dafür verborgen.
Ob sie gefunden, gesehen und verstanden wird oder nicht: Daran entscheidet sich, ob Krieg oder Friede sein wird zwischen den Geschlechtern, ob die Lebenskräfte fließen dürfen oder ob sie weiterhin unterdrückt werden müssen.
Ich war auf der Suche nach der Wiederentdeckung einer ge- waltigen Urkraft, die wir alle vergessen haben: Die weibliche Quelle und damit die Sexualität. In ihrer Unterdrückung liegt eine wesentliche Ursache für Krieg und Gewalt. Die Quelle und die Tatsache ihrer Unterdrückung aber ist so verdrängt, dass dieser Bereich in seiner Tiefe kaum noch wahrgenommen wird.”
(Autorin: Shamba)

 

One thought on “Tamera Tagebuch

  1. hallo ihr lieben ,vielen dank für eure arbeit .habe gerade den tagebuchtext von anfang februar gelesen. und frage mich jetzt und auch schon länger ja was ist es ,was hat den fluss meine den natürlichen fluss der sexualität ,zwischen mann und frau unterbrochen ?
    was ist es ,was es so kompliziert gemacht hat ? oder warum ist es für uns wichtig in körperlichen kontakt zu gehen ?
    wünsche uns allen, das wir uns mit jedem atemzug mit diesem (” kraft “) verbinden ausrichten,von der auch im text gesprochen wird .das es wieder zum fliessen kommt und das wir nichts weiter verlieren können ausser unsere angst..om nama shiva ya

Share your thoughts:

Your email address will not be published. Required fields are marked *